Ledger Nano Review (DE)

Ledger Nano Review (DE)

Wir haben mal wieder ein neues, interessantes Gadget gefunden und für euch getestet. Selbstverständlich aber leider erwähnungsnotwendig:

Wir testen, weil wir neue Gadgets lieben, nicht weil wir vom Hersteller dafür Geld bekommen. Das gibt es hier grundsätzlich nicht.

ledger-nano-plug-largeEs gibt einige Begriffe welche ich in den vielen Jahren, in denen ich mich nun schon mit Kryptowährungen beschäftige, nie mit ihnen assoziieren konnte; dazu zählten unter anderem auch Komfort, Sicherheit und einfache Bedienung. Ich meine, wer kennt nicht das aufreibende Gefühl, wenn er gerade Bitcoins gekauft hat und Angst hat jemand könnte einem diese in dem nächsten Moment klauen, oder das Gerät auf dem diese gespeichert sind geht einfach nur verloren oder geht umgangssprachlich einfach kaputt. Was mach ich dann? Sicherlich gibt es die eine oder andere Möglichkeit diese wiederherzustellen oder gleich in Form einer Paperwallet offline zu speichern. Doch sind diese Möglichkeiten doch eher ein Kompromiss als eine Lösung richtig?!

Vor einigen Monaten hörte ich von einem neuen Hardware Wallet das auf dem Markt sein soll und ich dachte mir nur eines:

 

Das ist doch auch wieder nur ein überteuerter USB-Stick mit einem installierten portable Wallet – warum soll ich für so etwas Geld ausgeben?

Doch nach einigem hin-und-her entschied ich mich trotz alledem dazu dem Hersteller eine Mail zukommen zulassen und einfach mal frech nach einem Testgerät zu fragen. Wie es aussieht hat das geklappt, denn in diesem Moment halt ich ein brandneue Ledger Nano in meinen Händen.

 Was bekomme ich für „mein Geld“ ?

Erstmal aus der schlichten Versandschachtel befreit zeigt sich mir auch schon gleich die minimalistische Verpackung der Ledger Nano. Optisch ähnelt diese sehr der eines Chromecast, doch haben die Designer der Verpackung trotzdem es geschafft, dass das Design der Verpackung eigenständig ist und nur die notwendigsten Informationen enthält. Die Verpackung besticht mit ihrer einfachen Farbgestaltung, einer Abbildung der Ledger Nano auf dem Deckel, der Produktbezeichnung auf den Seiten und einem enorm kurzen Quick-Start-Guide auf dem Boden der Schachtel. So gefällt mir eine Verpackung!ledger-nano-box-large

Den Deckel der Schachtel geöffnet und ich halte einen kleinen weißen Umschlag in meinen Händen welcher einen weiteren Quick-Start-Guide (diesmal jedoch etwas ausführlicher) und einen Recovery Sheet beinhaltet um die Wallet wiederherstellen zu können. Ja Sie haben richtig gehört! Denn wenn Sie Ihre Ledger Wallet einmal verlieren sollten, können Sie diese einfach im Handumdrehen auf der hauseigenen Website wiederherstellen und gleich eine neue bestellen.

ledger-nano-packshot-large

Legt man diesen Umschlag nun zur Seite und schaut was einem die Firma Ledger noch alles spendiert, findet man zunächst einen Kreditkartenhalter aus schwarzem Kunstleder, in dem das Logo von Ledger eingeprägt und gummiert hinterlegt ist. In diesem sehr elegant wirkenden Kartenhalter befindet sich eine einzigartige Security Card, welche ähnlich wie ein Dechiffrierschlüssel eine Kombinationen an Zahlen und Buchstaben enthält. Diese müssen bei einer Transaktion teilweise eingegeben werden. Aufgeteilt sind die Schlüssel in Großbuchstaben, Kleinbuchstaben und Zahlen, für welche es dabei jeweils einen Platzhalter gibt (also z.B. steht die Zahl 9 für den Großbuchstaben F). Es empfiehlt sich diese Karte immer bei sich zu tragen, da die Karte jedes mal benötigt wird um eine Transaktion zu tätigen; alternativ kann jedoch auch die Ledger App verwendet werden welche für Apple und Android Geräte verfügbar ist (ab dem nächsten Update auch in deutscher Sprache verfügbar). Bei dem Design und der Verarbeitung der Security Card bin ich gespaltener Meinung. Einerseits gaben sich die Designer hinter Ledger eine riesige Mühe die Karte so einfach und schön zu gestalten, dass diese Problemlos als VIP-Pass für ein Nobel-Event durchgehen würde, andererseits sehe ich noch nicht, dass diese Karte lange halten wird. Dadurch, dass die Security Card für jede Transaktion aus der Tasche gekramt werden muss wird diese vermutlich einige Male in der Woche in Benutzung treten müssen. Die Karte selber ist jedoch nur aus einem äußerst dünnem Plastik und wird dadurch vermutlich bei einer öfteren Benutzung erhebliche Kratzer einstecken müssen oder brechen. Mein Wunsch wäre, dass die Karte aus Aluminium hergestellt wird und die Daten per Laser eingraviert werden. Dadurch kann die Karte nicht brechen und wird auch in einigen Jahren stetiger Benutzung funktionstüchtig sein.

Der eigentliche Grund: Die Ledger Nano

Die Ledger Nano ist wie bereits beschrieben ein USB-Stick, welcher eine speziell von Ledger entwickelter Software beinhaltet, welche es dem Nutzer ermöglicht seine Bitcoins sicher zu speichern und auf diese jederzeit zugreifen zu können. Dabei ist die Bedienung erheblich leichter als das eröffnen eines Schweizer Kontos oder die Bedienung eines Banktresors. Einmal in den USB-Port des heimischen PCs gesteckt muss man nur noch von der Website des Herstellers die notwendige Chrome Application herunterladen welche nach einigen Mausklicks funktionstüchtig ist. Selbst die Einrichtung der Ledger Nano sollte für den durchschnittlichen Apple-User nicht besonders schwer sein. Nach der Wahl einer PIN und des manuellen Übertragen der Recovery Phrase in das mitgelieferte Recovery Sheet möchte die Ledger Nano nur noch ihren Namen wissen und dann kann es auch schon losgehen. Für das gesamte Set-Up der Wallet benötigt es nur einige Minuten und einen wasserfesten Kugelschreiber. Und jetzt nach dem Set-Up kann es auch schon losgehen. Wer keine Lust hat die Security Card jeden Tag mit sich herum zu schleppen, kann einfach die App für sein Smartphone einrichten und dieses für die Verifizierung einer Transaktion verwenden. Dies funktionierte bei meinen Tests einwandfrei und benötigte nur einige Sekunden. Um eure Ledger Nano jedoch auch unterwegs bestmöglich nutzen zu können bietet Ledger Hardware und Software Lösungen an.

Ledger Nano + Smartphone

Um ihre Ledger Nano auch mobil zu nutzen, können Sie Ihre  Ledger Nano direkt per OTG-Adapter mit Ihrem Smartphone verbinden und eine der fünf Bitcoin-Wallet-Apps verwenden, welche bereits mit der Ledger Nano funktionieren (GreeBits, Mycelium, Electrum, Coinkite und Copay). Die Einrichtung der Ledger Nano ist dabei von App zu App einfach bis mäßig kompliziert. Wer es gut strukturiert, mit vielen Extras und enorm übersichtlich mag, sollte sich dabei unbedingt einmal die Copay App anschauen, welche für sowohl Android als auch iOS verfügbar ist.ledger-otg-phonen-large

Ledger Nano + Ledger Starter + irgendein PC

Gleich beim Einrichten weist Euch die Chrome App darauf hin, dass Ihr Eure Ledger Wallet nur auf einem sicheren PC einrichten und nutzen solltet. Doch was ist nun, wenn ich im Urlaub bin und meinen eigenen PC nun mal zu Hause stehen habe und nur auf das Laptop meines Freundes zugreifen kann, welches von Viren nur so strotzt? Auch dafür haben sich die Entwickler etwas einfallen lassen. Den Ledger Starter. Der Ledger Starter ist im Prinzip ein abgekapseltes Betriebssystem, welches von dem Ledger Starter (in Form eines bootfähigen USB-Stick) aus auf einem x-beliebigen PC gestartet werden kann. Die Linux-Distribution enthält dabei alle notwendigen Funktionen, um eure Ledger Nano / HW.1 (kleiner Bruder der Nano) einzurichten oder wiederherzustellen. Habt ihr diesen Schritt abgeschlossen, könnt ihr Eure Ledger Nano wie gewohnt mit eurem Smartphone verbinden und Bitcoins empfangen und überweisen.ledger-starter-large

Was kostet die Ledger Nano?

Wenn ihr eure Ledger Nano stilgerecht in dem eigenen Webshop von Ledger mit Bitcoins kauft, gibt es drei Kaufoptionen:

  • Classic (eine Nano) 34,80€
  • Duo (zwei Nano’s)   49,80€
  • Duo Strap (eine Nano plus ein Silikonarmband mit Chip) 49,80€

Mein Fazit:

Sicherlich ist die Ledger Nano nicht die günstigste Lösung die eigenen Bitcoins sicher zu verwalten, doch auf jeden Fall eine der Besten die ich kenne. Die Bedienung und Einrichtung ist enorm einfach und schon nach einigen Minuten abgeschlossen. Noch nie habe ich eine Hardware Lösung gefunden welche ein so großes Maß an Komfort bietet und so einfach zu verwenden ist. Wenn Ihr euch überlegt eine Bitcoin Wallet zu kaufen, empfehle ich euch diese.

Hier kommt Ihr direkt zur Seite von Ledger.

2017-12-29T11:33:50+02:00

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne unverbindlich zum Einsatz unserer Smart Solutions in Ihrem Unternehmen.

Kontakt

Kontakt

  • Martinstraße 24   – 40223 Düsseldorf
  • 0 178 137 517 + „eins“
  • info[ät]wearvision.de